Menü  |  HOME  |  NEWS  |
   
      
Zum Saisonstart 20/21: <br>Wie erging es unseren Clubs in der Saison 19/20?

Turnier

Zum Saisonstart 20/21:
Wie erging es unseren Clubs in der Saison 19/20?

15.09.2020 | Wie sind unsere Teilnehmer 2020 durch die Saison gekommen? Wo stehen sie zu Beginn der neuen Spielzeit?

Die Corona-Pandemie hatte natürlich auch für unsere Teilnehmer beim CUP 2020 beträchtliche Auswirkungen und bescherte den Teams eine ungewöhnliche Saison. Wir haben wir euch recherchiert und zusammengestellt, wie es den Mannschaften nach dem Sparkasse & VGH CUP 2020 erging. Los gehtes mit den nationalen Lokhallen-Startern. Im Laufe der Woche folgen die internationalen Teilnehmer und unsere Regios in zwei Blöcken am Donnerstag und Freitag.

Am 25. Mai 2020 erklärte der DFB die A-Junioren Bundesliga für frühzeitig beendet. Dementsprechend konnte kein Meister erspielt werden. Die Abschlusswertung wurde durch den letzten Tabellenstand und durch die Quotientenregel (Punkteschnitt pro Spiel) ermittelt.

Angefangen mit dem Turniersieger. Die U19 des 1. FSV Mainz 05 beendete ihre Saison nachdem glorreichen CUP-Sieg auf dem Tabellenplatz zwei der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest. Mit einem beeindruckenden Torverhältnis von 45:20, konnte sich nur Rekordmeister FC Bayern in der Tabelle vor die Mainzer schieben.

Der FC Schalke 04 konnte in der A-Junioren Bundesliga West nicht so überzeugen wie beim SVC 2020. Während die Jungs der Knappenschmiede sich in der LOKHALLE die Bronzemedaille sichern konnten, fanden sie sich in der Liga am Ende nur auf Platz sechs wieder. Die Schützlinge von Trainerlegende Norbert Elgert wiesen mit einem Torverhältnis von 28:15 Schwächen in der Offensive auf.

  

Den undankbaren Platz vier belegte in Göttingen die U19 von Nord-Klub SV Werder Bremen. Doch in der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost brillierten die Grün-Weißen mit einer starken Saison und erspielten sich den ersten Platz mit dem beachtlichen Torverhältnis 73:22.

Beim CUP war für die U19 von Eintracht Frankfurt im Viertelfinale Endstation. Ihre Saison beendeten sie, mit einem Torverhältnis von 43:28, auf Platz sechs in der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest.

  

Unsere Gäste aus der Hauptstadt des Hertha BSC kamen in der LOKHALLE nicht über die Zwischenrunde hinaus. In ihrer Liga, der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost, spielten die Berliner jedoch eine starke Saison und endeten auf dem zweiten Platz, direkt hinter Werder Bremen.

Ebenso scheiterten die jungen Fohlen in der Zwischenrunde. Der Nachwuchs des Borussia Mönchengladbach konnte in der A-Junioren Bundesliga West überzeugen und erkämpften sich Platz drei. Dabei erzielten sie 39 Tore und ließen nur 18 Gegentreffer zu.

  

Der direkte Ligakonkurrent der Gladbacher aus Düsseldorf scheiterte in Göttingen auch an der Zwischenrunde. Fortuna Düsseldorf beendete die Saison 19/20 zwei Plätze hinter der Borussia mit einem Torverhältnis von 41:22.

Für Hannover 96 war beim Turnier im Januar wie im Vorjahr in der Zwischenrunde Endstation. In A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost belegten die Roten mit einem Torverhältnis von 47:33 am Ende einen soliden fünften Platz knapp vor RB Leipzig.

  



© Fotos: Sven Pförtner


zurück zur Startseite