Menü  |  HOME

Zwischenrunde

Kopenhagen vor dem Aus, Spannung bei den Regios

07.01.2018 | Hannover 96 ist mit einer überragenden Leistung in die Zwischenrunden-Gruppe A gestartet: Die Mannschaft von Coach Christoph Dabrowski fertigte den FC Kopenhagen, ebenfalls Anwärter auf den CUP-Gewinn, überraschend deutlich mit 8:1 ab. Die Dänen stehen nach der anschließenden 4:1-Pleite gegen 1. FSV Mainz 05 nun unerwartet früh im Turnier vor dem Aus.

FC Schalke 04 konnte sein erstes Spiel gewinnen: Angeführt vom vierfachen Torschützen Nassim Boujellab fertigte "Königsblau" Hertha BSC mit 6:0 ab. Gegen FK Austria Wien musste sich S04 knapp mit 1:2 geschlagen geben.
Die Entscheidung in dieser Gruppe steht noch aus.

Im bislang einzigen Spiel der Gruppe C besiegte Eintracht Braunschweigt das schwache Team von Eintracht Frankfurt mit 3:0.

Das erste und bislang auch einzige Spiel der Gruppe D entschied der Hamburger SV gegen den FC Brügge mit 4:1 für sich. Der belgische Turnierneuling steht somit aktuell vor dem Aus.

In der „Regio-Gruppe“ E steht ein Kopf- an-Kopf-Rennen zwischen dem JFV Rhume-Oder und dem höherklassig spielenden I. SC Göttingen 05 an: Bezirksligist Rhume/Oder trotzte Niedersachsenligist 05 im direkten Duell ein 2:2 ab und gewann anschließend noch gegen die JSG Nieste/Staufenberg mit 4:1. Die weiteren Begegnungen der beiden Teams werden die Entscheidung herbeiführen, wer ins Viertelfinale einzieht. Allerdings ist auch der JFV West Göttingen aktuell noch nicht aus dem Rennen.

Alle Spiele im kostenlosen Livestream:

https://www.sparkasse-vgh-cup.de/index.php oder

https://www.facebook.com/telekomsport.de/

#SVC2018 #kostenloserLivestream #H96 #FCK #Mainz05 #Veilchen #S05 #herthabsc #EBS #eintrachtfrankfurt #HSV #SC05


zurück zur Startseite