Menü  |  HOME

Turnier

Zum 27. Mal:
Die Roten kommen.

05.12.2017 | Vorjahresfinalist Hannover 96 will mehr.

Der CUP-Finalist 2017, Hannover 96, bleibt Dauergast beim Sparkasse & VGH CUP. Bei der 29. Turnierauflage im Januar wird der A-Junioren-Bundesligist zum 27. mal am Start sein.

Trainiert wird das Aushängeschild der Hannoveraner Jugend-Abteilung von Christoph Dabrowski (39), der in seiner aktiven Zeit unter anderem für den VfL Bochum, Werder Bremen und auch Hannover 96 in der Bundesliga auflief. Im Amt ist Dabrowski seit Beginn der vergangenen Saison. Zuvor fungierte er bereits als Assistent seines in Göttingen bestens bekannten Vorgängers Daniel Stendel.

Beim letzten Sparkasse & VGH CUP spielte 96 ein starkes Turnier und kämpfte sich nach einem Durchmarsch in der Gruppen- und Zwischenrunde mit weiteren klaren Siegen bis ins Endspiel vor. In der KO-Phase wurde unter anderem Ligakonkurrent Hertha BSC mit 3:0 geschlagen. Hannover und CUP-Neuling Manchester United lieferten sich schließlich ein denkwürdiges Spiel in dem es nach regulärer Spielzeit 2:2 unentschieden stand und der Sieger im Neunmeterschießen ermittelt werden musste. United setzte sich am Ende mit 14:13 durch. Eine Trophäe nahmen die Hannoveraner letztendlich doch mit nach Hause: 96-Keeper Fabio Spohr, der sich auch als guter Schütze vom Punkt zeigte, wurde zum besten Torhüter des Turniers gekürt.

Im kommenden Januar kann Coach Dabrowski mit seinem Team einen erneuten Anlauf auf den CUP-Gewinn nehmen. Es wäre nach 1991, 2011 und 2013 der vierte Titel.

Zur vollständigen Mannschaftsvorstellung




Foto: Harald Wenzel


zurück zur Startseite