Menü  |  HOME  |  NEWS  |
   
      
Halbzeit des ersten Tages

Turnier

Halbzeit des ersten Tages

09.01.2020 | Profis siegen zum Auftakt!

Die erste Hälfte vom Donnerstag ist absolviert.

Im ersten Spiel des Tages in der TSN-Beton - Gruppe schlug der 1. SC 1911 Heiligenstadt den SC Hainberg mit 2:0. Nach der unglücklichen Niederlage im ersten Spiel trat Hainberg gegen TuSpo Petershütte wesentlich souveräner auf und gewann verdient mit 2:0. Ein spannendes Duell lieferten sich Heiligenstadt und der I. SC Göttingen 05, sie trennten sich am Ende mit 3:3 Unentschieden. Zunächst ging Heiligenstadt in Führung, 05 kam aber schnell zum Ausgleich. Dann gingen die 05er mit 3:2 in Führung, die die Heiligenstädter beinah im direkten Gegenzug egalisierte. Der FC Brügge hatte zunächst Schwierigkeiten mit TuSpo Petershütte und geriet mit 0:1 in Rückstand. Damit ist Fynn Kleeberg von TuSpo Petershütte der erste regionale Spieler, der ein Tor gegen die Profis erzielt hat. Zum Ende der Partie spielten Brügge aber ihre Klasse aus und gewannen noch mit 3:1. Einen großen Anteil an dem Ergebnis hatte der Torwart von Petershütte Matti Wiegand. Er warf sich in jeden Ball der Belgier und hielt seine Mannschaft im Spiel. Am Ende erhielt er den verdienten Sonderapplaus. Das zweite Spiel gestaltete Brügge sehr dominant und gewann mit 6:0 gegen Heiligenstadt. Im dritten Spiel von Petershütte gegen den I. SC Göttingen 05 dann ein Schockmoment. Nach wenigen Minuten Spielzeit kam es zu einem Zweikampf im Mittelkreis und ein Spieler von Petershütte ging zu Boden und signalisierte, dass er sich am Arm oder der Schulter verletzt hat. Er musste von den Sanitätern auf einer Trage vom Platz getragen werden. Auf diesem Wege wünschen wir gute Besserung und hoffen, dass er sich nicht schwerer verletzt hat. Auch das Spiel verlief nicht wie gewünscht und der I. SC 05 gewann am Ende knapp mit 2:1.

In der VR Bank – Gruppe startete Hannover 96 mit 9:0 gegen die JFG Weser-Schwülme. Die SVG Einbeck erwischte einen guten Start und sicherte sich durch ein 2:1 gegen die JSG Weper die ersten drei Punkte. Gegen Hannover 96 gingen die Einbecker aber leer aus und mussten sich nach einem tollen Spiel, in dem sie sogar zwei Mal geführt haben, mit 2:3 geschlagen geben. Das 1:0 für Einbeck erzielte der Torwart Benjamin Hafner durch einen Weitschuss aus dem eigenen Strafraum.


zurück zur Startseite