Menü  |  HOME  |  NEWS  |
   
      

Turnier

Der Meister kommt

06.09.2019 | Der 1.FSV Mainz 05 kommt mit neuem Trainer nach Göttingen.

Hoffmann mit viel Elan an neuer Stelle

Göttingen Beim Sparkasse & VGH CUP 2018 war er bereits als Gast des Veranstalters vor Ort. Benjamin Hoffmann inspizierte in seiner Eigenschaft als seinerzeit amtierender U19-Chefcoach für Borussia Dortmund die LOKHALLE Göttingen und die Möglichkeiten einer Teilnahme seiner Mannschaft. Am Ende versprach Hoffmann eine Rückkehr: Und so kommt es im Januar beim #SVC2020!

Der Trainer des Deutschen A-Juniorenmeisters 2019 aus Dortmund heuerte im Sommer am Mainzer Bruchweg an und übernahm den letztjährigen Vizemeister in der A-Junioren Bundesliga Süd von Bo Svensson, der bereits ein Jahr vor Ablauf seines Vertrages zum SV Liefering nach Österreich wechselte.

Beim FSV zeigt man sich nach dem Überraschungscoup überzeugt von der getroffenen Lösung. "Benjamin Hoffmann gehört im Nachwuchsbereich seit Jahren zu den erfolgreichsten und besten Trainern Deutschlands. Mit seinen jeweiligen Teams hat er viele Finals bestritten und auch gewonnen. Darüber hinaus passt seine sportliche Ausrichtung hervorragend in die fußballerische Philosophie unseres Nachwuchsleistungszentrums. Wir freuen uns, dass er unser NLZ-Trainerteam mit seiner Kompetenz und seinem großartigen Charakter bereichern wird“, so Volker Kersting, der Leiter des Mainzer Nachwuchsleistungszentrums bei Hoffmanns Vorstellung im Sommer.

Nach den ersten vier Spielen der gerade begonnenen Saison stehen die Mainzer an der Tabellenspitze der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest. Nach einem 6:2 – Auftakterfolg beim 1.FC Heidenheim und einem 2:0 Heimsieg gegen den SSV Ulm, trennte man sich im Spitzenspiel beim FC Bayern von den Münchenern 1:1. Nach einem weiteren Erfolg in der Liga beim 3:2 gegen Fürth, erreichte man mit einem 2:1 beim letztjährigen Deutschen U17-Meister 1.FC Köln auch die 2.Runde im DFB-Juniorenpokal.

Beim #SVC2020 ist der 1.FSV Mainz 05 in der aktuellen Form auf jeden Fall zum erweiterten Favoritenkreis zu zählen. Genau 10 Jahre nach dem bisher einzigen Turniererfolg auf Göttinger Boden, kommen die „Minimainzer“ sicher mit viel Schwung und einem titel-erfahrenen Trainer in die LOKHALLE.


zurück zur Startseite