Menü  |  HOME

Turnier

Pokalsieger 2017 läuft in der LOKHALLE auf

27.11.2017 | Eintracht Braunschweig kommt zum Sparkasse & VGH CUP 2018.


Göttingen. Den 27. Mai 2017 werden die jungen Löwen von Eintracht Braunschweig nicht so schnell vergessen. Nach einem 3:0 im Endspiel gegen Carl Zeiss Jena hielten sie zum zweiten Mal in 50 Jahren den begehrten Pokal in ihren Händen. Im Januar kann sich die Geschichte wiederholen, wenn es gegen internationale, nationale und regionale Gegner um den Sparkasse & VGH CUP 2018 geht.

Die Saison 2016/17 in der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost beendete die U19 aus Braunschweig auf dem zehnten Platz. Im Pokal spielten sich die Jung-Löwen bis an die Spitze. Nach Siegen über den MSV Duisburg im Viertelfinale und den 1. FC Köln im Halbfinale standen sie im Endspiel um den A-Junioren DFB-Pokal in Berlin. Ahmet Canbaz, Alexander Votjenko und Ayodele Max Adetula schossen die Eintracht dort mit ihren Toren zum souveränen Sieg über Jena.

Im Juli konnte die Scoutingabteilung einen Coup vermelden. Es gelang die Verpflichtung des 17-Jährigen Boubakar Barry. Barry, 2016 als Flüchtling aus Guinea nach Deutschland gekommen, erzielte in der abgelaufenen Saison 28 Tore in 26 Spielen für den Tus Koblenz. Daraufhin zeigten in diesem Sommer zahlreiche Klubs, wie Hannover 96, RB Leipzig und der FC Liverpool Interesse an dem Westafrikaner.

Für den CUP haben die Braunschweiger noch ein weiteres Ass im Ärmel. Sascha Eickel (42), seit 2013 Trainer der Braunschweiger Junglöwen, kommt mit LOKHALLEN-Erfahrung nach Göttingen. Er coachte 2012 und 2013 die U19 von Borussia Dortmund bei deren Auftritten beim Sparkasse & VGH CUP. Eickel kennt sich also mit dem schnellen Spiel in der LOKHALLE aus. Das bietet der Eintracht aus Braunschweig die Chance auch aus dieser Saison mit einem Titel zu gehen. Zudem wäre der erste Sieg in Göttingen ebenfalls historisch.


Zur vollständigen Mannschaftsvorstellung



Foto: Harald Wenzel vom CUP 2012


zurück zur Startseite