Menü  |  HOME  |  NEWS  |
   
            
Statement zu diskriminierenden Äußerungen im Turnierhotel

Turnier

Statement zu diskriminierenden Äußerungen im Turnierhotel

24.02.2016 | 300 Mitarbeiter aus insgesamt 19 Nationen arbeiten im Turnierhotel des Internationalen U19 - Hallenturniers um den Sparkasse & VGH CUP in Göttingen. In der letzten Zeit häuften sich unter den vielen Gästen des Hotels diskriminierende Vorbehalte und Äußerungen gegen Mitarbeiter mit Migrationshintergrund. Diesen trat der Geschäftsführende Geschäftsführer des Hotel Freizeit In, Olaf Feuerstein, in den letzten Wochen entschieden entgegen. Und das ist gut so!

"Wer in unseren Häusern nicht von Mitarbeitern mit Migrationshintergrund bedient werden möchte, den möchten wir auch nicht bedienen. Allen anderen beweisen wir mit vereinten Kräften jederzeit gern, wieviel Genuss Vielfältigkeit bereitet!", so Feuerstein in einem unmissverständlichen Statement seines Hauses.

Die Fest GmbH als langjähriger Partner des Hotel Freizeit In unterstützt diese Haltung ausdrücklich und beglückwunscht das Hotel zu dieser Einstellung. "Als Ausrichter eines internationalen Turniers mit vielen Gästen aus unterschiedlichen Ländern stellen wir seit Jahren das Miteinander junger Menschen in den Mittelpunkt unserer Arbeit", so die Geschäftsführer Holger Jortzik und Lutz Renneberg in einem Statement.

"Rassismus und Fremdenfeindlichkeit hat in unserer Gesellschaft wie bei unseren Veranstaltungen keinen Platz! Wir wünschen uns noch mehr Menschen mit Rückgrat, die genau diesen Tendenzen entschieden entgegentreten", so die Fest GmbH am Mitwoch weiter.

Mehr Infos unter:

www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Hotelgaeste-lehnen-Bedienung-mit-Kopftuch-ab,kopftuch146.html

www.rtlnord.de/nachrichten/angestellte-von-gast-diskriminiert.html


zurück zur Startseite