Menü  |  HOME  |  NEWS  |
   
      

Turnier

Am ersten Abend des Sparkasse & VGH CUP 2013 standen traditionell die Duelle der lokalen Mannschaften im Mittelpunkt. Allerdings standen mit dem Fulham FC und AZ Alkmar sowie den Mannschaften von Hannover 96 und dem VfL Wolfsburg auch schon vier Profiteam

10.01.2013 | Am ersten Abend des Sparkasse & VGH CUP 2013 standen traditionell die Duelle der lokalen Mannschaften im Mittelpunkt. Allerdings standen mit dem Fulham FC und AZ Alkmar sowie den Mannschaften von Hannover 96 und dem VfL Wolfsburg auch schon vier Profiteams auf dem Kunstrasen der Lokhalle.

Die Profis gaben sich allenthalben kaum eine Blöße. Allein der Turnierneuling AZ Alkmaar musste in seinem ersten Turnierspiel beim 1:1 gegen den JFV Northeim Federn lassen. Aber bereits im zweiten Spiel setzten sich die Niederländer deutlich mit 4:0 gegen die JSG Friedland/Bremke durch. Nach einem 6:1-Auftatksieg gegen die JSG Hebenshausen/Werra gewann der Fulham FC gegen die JSG Bollensen/Schoningen mit 5:1 und ließ seine Klasse erstmals aufblitzen.

Die regionalen Teams nutzten den ersten Abend erneut eindrucksvoll um auf sich aufmerksam zu machen und um die besten Chancen auf die Zwischenrunde zu kämpfen. In der Coca-Cola Gruppe setzten sich Sparta Göttingen und der JFV Northeim durch und dürfen sich große Hoffnungen auf die Zwischenrunde machen, die im Vorjahr beide Mannschaften erreichten.

In der REWE - Gruppe beeindruckte die stimmgewaltig unterstützte JSG Rotenberg mit zwei Siegen und hat gegenüber dem SC Hainberg die Nase vorn. Das direkte Duell beider Mannschaften steht am Freitag im ersten Spiel des Tages an.

In der flippothek - Gruppe besitzt der JFV Göttingen die besten Karten auf die Zwischenrunde nach Siegen gegen die SV Gr.Ellershausen/Hetjershausen und den FC Grone. Nur bei einem Ausrutscher des Niedersachsenligisten dürfen sich die anderen Mannschaften noch Hoffnungen auf die Zwischenrunde machen.

In der TSN - Beton - Gruppe trennten sich im abschließenden Spiel die JSG Nörten und die JSG Hardegsen 2:2. Damit bleiben beide Mannschaften im Rennen um den begehrten Gruppenplatz 4, die JSG Nörten hat allerdings mit einem Spiel weniger die bessere Ausgangsposition.


zurück zur Startseite